Kreta Reisezeit

Die beliebteste Reisezeit auf Kreta und damit die Saison für Kreta beginnt etwa Anfang Mai und endet Ende Oktober. Nicht weil das Klima und die Temperaturen außerhalb dieser Zeit nicht günstig wären, sondern weil die Flugpläne der Fluggesellschaften die Kreta direkt anfliegen so gestaltet sind. Außerhalb der Saison gibt es Flüge nach Kreta nur als Linienflug. Das Klima auf Kreta ist jedenfalls ganzjährig bis auf eine kurze Zeit im Winter sehr angenehm und für den Urlaub geeignet.

Schnellnavigation:
Kreta im Frühling, Kreta im Sommer, Kreta im Herbst, Kreta im Winter

Grundsätzlich ist es an der Südküste Kretas ein paar Grad wärmer als im Norden. Zu aktuellen Temperaturen von Orten an der Nordküste (Heraklion, Chania, etc.) können Sie getrost 2 bis 4 Grad für Orte im Süden dazurechnen. Das Wetter unterscheidet sich auf Kreta im Norden und Süden oft sehr stark. Wenn es im Süden windig ist oder regnet, lohnt sich ein Ausflug an die Nordküste, wo mit hoher Wahrscheinlichkeit die Sonne scheint (oder umgekehrt).

Lesen Sie auch die detaillierten Beschreibungen und Digramme zu Klima und Temperaturen auf Kreta.
Den aktuellen Wetterbericht finden Sie unter Kreta Wetter aktuell und Vorhersage.

Reisezeit Frühling – Kreta im März, April, Mai

Frühling auf Kreta

Frühling auf Kreta! In den Monaten von Ende März, April und Mai ist auf Kreta Frühling, alles ist grün, dazwischen unzählige Blumen. Für viele Kreta-Reisende ist das die beliebteste Reisezeit. Jede Woche scheinen neue Blumen mit neuen Farben zu erscheinen, eine wahre Farbenpracht. Die Tagestemperaturen liegen zwischen angenehmen 17 und 25 Grad. Dies ist die schönste Reisezeit zum Wandern und für Ausflüge auf Kreta. Bei Wassertemperaturen von 16 bis 20 Grad ist auch Baden schon möglich. In der Sonne wird es auch am Strand schon ordentlich warm. Am Abend nach Sonnenuntergang wird es merklich kühler und man muss eine Jacke oder einen Pullover überziehen. Gelegentlich kann es auch einmal Regen geben.

Bereits Ende März kommen die ersten Urlauber nach Kreta, die hier vor allem Ruhe suchen und finden. Viele Tavernen und Läden haben noch geschlossen und die größte Aktivität geht noch von den Vorbereitungen für die Saison aus. Man ist etwas mehr unter sich, kommt wenn man möchte mit anderen Reisenden schnell ins Gespräch und das alles ohne jede Hektik. Ende April geht es dann offiziell los und alle Tavernen, Cafes, Läden, etc. haben geöffnet. Überall gibt es freie Hotels, Studios, Apartments oder Zimmer. – Der Frühling auf Kreta ist unvergesslich schön und meine Empfehlung!

Reisezeit Sommer – Kreta im Juni, Juli, August

Sommer auf Kreta am Strand

In den Sommermonaten Juni bis Mitte September wird es heiß auf Kreta, die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt zwischen 27 und 30 Grad, die Wassertemperaturen zwischen 22 und 25 Grad, auch Nachts bleibt es warm. Es gibt auch heiße Tage mit über 35 Grad.

Leichter und an manchen Tagen auch stärkerer Wind sorgt für eine angenehme Abkühlung, so dass es vor allem an der Küste erträglich bleibt. Im Sommer ist Regen auf Kreta so gut wie ausgeschlossen. Der schon erwähnte Wind kann gelegentlich auch überhand nehmen, dann ist es im schlimmsten Fall für ein paar Tage am Stück sehr windig.

Der Altersdurchschnitt der Urlauber auf Kreta sinkt bei steigenden Temperaturen. Diese Reisezeit eignet sich vor allem für den Strandurlaub. Jüngere Touristen aber auch Familien mit Kindern die auf die Schulferien angewiesen sind vergnügen sich tagsüber am Strand und bevölkern abends die zahlreichen Tavernen und Bars. Vor allem an der Nordküste Kretas haben die Bars und Clubs bis in den frühen Morgen geöffnet. Freie Hotels, Zimmer, Apartments oder Studios sind aber auch jetzt noch, vor allem an der Südküste Kretas, zu bekommen.

Reisezeit Herbst – Kreta im September, Oktober, November

Herbst auf Kreta

Von Ende September bis Anfang November wird das Klima wieder kühler, es ist aber noch immer an fast allen Tagen sommerlich bei Tagestemperaturen zwischen 23 und 18 Grad und viel Sonnenschein. Der Herbst auf Kreta ist als Reisezeit wieder besser für einen Aktivurlaub geeignet. Es gibt gelegentlich Regen und auch die Bewölkung nimmt zu. Baden ist noch sehr gut möglich bei Wassertemperaturen zwischen 25 und 20 Grad und fast leeren Stränden geradezu ideal. Abends wird es etwas frisch und Jacke und Pullover sind wieder nötig. Die Tage werden merklich kürzer und für Ausflüge bei Tageslicht bleibt zunehmend weniger Zeit.

Die Saison geht ihrem Ende entgegen. Überall kehrt langsam etwas Ruhe ein, die Tavernen und Bars sind weniger voll und die Bedienungen finden wieder mehr Zeit für ein kurzes Gespräch mit den Gästen. Der Altersdurchschnitt erhöht sich wieder, man trifft viele Wanderer und Urlauber, die die Ruhe und angenehmen Temperaturen genießen.

Reisezeit Winter – Kreta im Dezember, Januar, Februar

Der Winter auf Kreta ist gerade im Vergleich zum Winter im nördlicheren Europa mild. Die Tagestemperaturen können in den Monaten Dezember bis März zwischen 17 und 12 Grad liegen. Es kann allerdings häufig regnen und längere Zeit bedeckten Himmel geben. Bei guten Bedingungen ist Baden bei 17 bis 20 Grad Wassertemperatur sogar bis Ende Dezember möglich. Die Monate Januar, Februar und März sind kühl (12 bis 14 Grad Tagestemperatur) und regnerisch (12 bis 20 Regentage). Die Reisezeit für echte Kreta-Fans, die auch die unbekannte, etwas rauhere Seite Kretas zu schätzen wissen.