Kreta – Mythos Labyrinth (Arte TV)

Ein Freund von mir hat das unterirdische Labyrinth im letzten Sommer besucht und von seiner abenteuerlichen Erkundung berichtet. Ganz ungefährlich war das nicht und vermutlich aus gutem Grund, ist diese Sehenswürdigkeit nur wenigen bekannt und wird in der Reiseliteratur auch nicht erwähnt. Um so interessanter ist die Reportage von arte, die etwas Licht in das Geheimnis um das Rätsel unter der Erde bringt.

Für den Gerichtsmediziner, Anatom, Anthropologen und Paläopathologen Philippe Charlier ist die griechische Mittelmeerinsel Kreta ein wahres Paradies. Hier erforscht er einen der ältesten Mythen der Menschheit: das große Labyrinth, das den Minotaurus gefangen hielt. In Begleitung von Efthymis Lazongas entdeckt er in den Höhlen der Insel die ersten Kultstätten der Antike. Im Herzen Kretas findet er das große Labyrinth, ein riesiges Netz aus unterirdischen Gängen, das nur selten erforscht und noch nie gefilmt wurde. Auch die Paläste des Königs Minos enthalten zahlreiche Hinweise auf das Labyrinth, die Philippe Charlier gemeinsam mit Efthymis Lazongas entschlüsselt. Damit enthüllen die beiden die Wahrheit über einen der wichtigsten Gründungsmythen der Antike.

Link zur Sendung bei ARTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.