Bloggertreffen Kreta mit Aldemar Hotels & Spa – Tag 1

Das Aldemar Hotel & Spa Royal Mare

Wie schon vor ein paar Tagen kurz angekündigt, bin ich statt wie üblich an der Südküste jetzt mal im Norden Kretas. Dass Kreta vielfältig ist und für jeden Geschmack und jedes Budget das Passende bietet wissen leider nicht alle. Neben Individualreisen und Massentourismus gibt es auch hervorragende Hotel Resorts, die trotz ihrer Größe einen erholsamen, individuellen Urlaub ermöglichen. Aldemar Hotels & Spa bieten (unter anderem) mit dem Royal Mare Hotelresort bei Hersonissos genau das und ich freue mich über die freundliche Einladung des Unternehmens, dort ein Wochenende erleben zu dürfen.

Der Vorplatz des Aldemar Hotel & Spa Royal Mare

Anreise & Ankunft

Der erste Tag beginnt im Grunde genommen schon einen Tag zuvor, ich starte mit der Bahn am frühen Abend von Berlin in Richtung Hannover um dort am Tag darauf den Flieger nach Kreta/Heraklion um vier Uhr morgens zu nehmen.

Grundsätzlich gilt für die Flugwahl nach Kreta und zurück in die Heimat: Früh landen, spät abfliegen. – Abgesehen von der optimalen Zeitausnutzung vor Ort ist man auch flexibler, bei der Weiterfahrt vom Flughafen zum Urlaubsziel und ebenso auf dem Weg zurück. In der Vor- und Nachsaison fahren die Linienbusse auf Kreta nicht so häufig, so dass es auch ohne Veränderungen im Flugplan mal eng werden kann.

Ohne erwähnenswerten Schlaf aber mit viel Vorfreude im Gepäck kam ich am frühen Morgen bei schon ausserordentlich sommerlichen Temperaturen in Heraklion auf Kreta an. Wieder zuhause, irgendwie… Wie versprochen wurde ich am Flughafenausgang von einem Fahrer des Aldemar Royal Mare Hotels erwartet. Ein Blogger-Kollege war nur kurz vor mir gelandet, zusammen ging es ohne Zeit zu verlieren typisch kretisch, sportlich-elegant, also schnell und die Verkehrsvorschriften flexibel auslegend, Richtung Hersonissos.

Gut und sicher angekommen gab es sogleich ein herzliches Willkommen in der beeindruckenden Hotellobby mit Kerstin und Christos, die Spezialisten für Social Media und Sales Mitteleuropa vom Royal Mare Hotel Kreta. Nach den Formalitäten und Checkin war die erste Handlung das Einrichten des auf dem gesamten Gelände verfügbaren WLANs. Sehr komfortabel und praktisch immer online sein zu können, natürlich nur wenn es sein muss, die Arbeit lässt der normale Urlauber hoffentlich zu Hause.

Kretische Köstlichkeiten

Griechisches Frühstück

Nach einem vorzüglichen Frühstück mit Café Frappé, Spiegeleiern und Speck und zum Abschluss einer Auswahl von frischem Obst mit griechischem Joghurt und kretischem Honig holten wir ein wenig den verpassten Schlaf nach um gegen Mittag mit einer besonderen Variante Saganaki (Graviera, Schafskäse und Tomaten im Teigmantel), Domatokeftédes (Tomatenbällchen), Tintenfisch und Lammfilet mit wilden Pilzen verwöhnt zu werden. In allerbester Stimmung wurden uns Mitarbeiter des Hotels vorgestellt, unter anderem auch die Köche, die wir später noch zum gemeinsamen Kochen treffen sollten. Herzliche Freundlichkeit überall, kleine Witzchen, neugierige Fragen in beide Richtungen, man interessiert sich für einander und das tut gut. Ich traue mich ein griechisches Wort oder einen kurzen Satz zu sagen und ernte dafür nicht zum letzten Mal Lob und aufmunternden Zuspruch. Das tut schon wieder gut.

Unser Hotel, das “Royal Mare“, ist nicht das einzige von Aldemar Hotels & Spa betriebene Resort hier auf Kreta. Gleich nebenan liegen noch das “Knossos Royal & Royal Villas” und das “Cretan Village“. Mit viel Engagement der jeweiligen Hotelleiter besichtigen wir alle drei Anlagen und lassen uns die jeweiligen Schwerpunkte der Ausrichtung erläutern. Von der Luxus Suite, über das All-Inclusive-Angebot bis hin zum Familienfreundlichen Urlaub ist alles abgedeckt.

Grandiose Kretische Abendstimmung

Alle Blogger sind da

So langsam trudelten auch die restlichen Blogger ein und ehe wir uns versahen fanden wir uns auf der Terrasse des Hauptgebäudes des Royal Mare bei Fruchtspießen und Cocktails wieder. Das war der Auftakt für das gemeinsame Abendessen (ja, schon wieder Essen) im asiatischen Restaurant “ya sushi” im Royal Mare. Ich höre die Frage: “Asiatisch auf Kreta, ja warum denn das?” Zugegeben, das überrascht erst einmal, aber das Zusammenspiel von der Atmosphäre und Qualität hat mich schnell überzeugt. In lauwarmer Luft, unter einem ausladenden Maulbeerbaum zwischen dessen Ästen die Sterne des Nachthimmels hindurchfunkeln schmeckt Sushi und Co zehn Mal so gut wie zu Hause. Versprochen! Mit tollen ersten Eindrücken geht es dann ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.