Karte von Griechenland und Kreta von 1708

Griechenland & Kreta Karte 1708

Seit es Google Maps gibt ist der Blick auf eine Karte nur noch einen Klick entfernt, keine noch so kleine Information bleibt einem verborgen, selbst Details lassen sich mit den immer besser werdenden Satellitenfotos online entdecken. Von minutengenauer Routenplanung und zusätzlichen Informationen die sich ein- und ausblenden lassen einmal ganz abgesehen.

Doch natürlich war das nicht immer so, Landkarten waren vor 300 Jahren eine wertvolle Rarität und bei weitem nicht so präzise wie die Karten, die uns heute zur Verfügung stehen. Um so interessanter ist es also zu sehen, wie damals der Blick auf die Welt war.

Weiterlesen →

Lady Gaga baut auf Kreta einen Palast?

News über Lady Gaga auf Kreta

Lady Gaga, die ebenso extrovertierte wie erfolgreiche Musikerin sorgt jetzt auch jenseits der Bühne für gute Laune, sie will angeblich auf Kreta ein Haus bauen. Um genau zu sein, soll es eher ein Palast werden. Das Land dafür hat Lady Gaga letztes Jahr bereits erworben. So berichtet es zumindest aktuell der Daily Star.

Das großzügige Anwesen könnte mindestens 12 Millionen Euro kosten. Kein Wunder, so soll es neben dem Palast auch noch eine Kirche geben und das ganze außerdem auf dem Wasser „schweben“. Ob das auch für den erwähnten Tennisplatz und vor allem für die zwei Pools gilt, geht aus dem kurzen Artikel nicht hervor, lässt mich aber grübeln.

Und ob das nun alles stimmt oder nicht ist erst einmal auch ganz egal, es ist eine lustige interessante Vorstellung.

Wanderung durch die Tripiti-Schlucht – Teil 3

Weiter geht’s

Die Reise nach Tripiti – Ein Bericht in drei Teilen von Florian Knaack.

Irgendwann kommen wir zu einem auffälligen Stein, Felseinschnitt, den ich schon auf Fotos gesehen hab, über diesen muss wohl jeder herüber gehen und zwar von West nach Ost, dahinter beginnt ein steiler etwas rutschiger Abschnitt. Eigentlich dachte ich, nun geht es langsam mal herunter ins Flussbett, denkste. An einer Stelle ist das Flussbett so nah (ich glaube aber das war noch vor dem Stein), das verlockt einen hier herunterzuklettern, zumal das glaube ich auch relativ problemlos ginge. Das tückische ist wohl, dass wenn man hier herunter geht, im Seitenarm landet, der vermeintlich einfach zu gehen ist, und es wohl auch ist, aber irgendwann wird man hier wohl auf einen unpassierbare Stelle stoßen, wohl ein ausgetrockneter Wasserfall von 30m, hab ich gehört.

Weiterlesen →

Wanderung durch die Tripiti-Schlucht – Teil 2

Es wird langsam ernst

Die Reise nach Tripiti – Ein Bericht in drei Teilen von Florian Knaack.

Hinter uns trudelte eine (französische) Wandergruppe ein, die heute den Giglios (über 2000 m) besteigen wollte, eigentlich wollten wir uns lieber schnell vom Acker machen, aber Markus musste ja unbedingt jedem erzählen, wo wir hinwollten und so fiel das Wort Tripiti, und das machte leider die Wanderführerin auf uns aufmerksam. Ich glaube sie war Griechin, vielleicht aber auch Französin. Nun ging natürlich die Diskussion von vorne los, wie wir vorbereitet sind etc., die Gefahren etc. Mich nervte das jetzt ziemlich, denn uns rannte nun auch die Zeit davon. Im Prinzip war es ja ihre Pflicht, aber…

Weiterlesen →